14 Tage Rückgaberecht | Versandkostenfrei ab CHF 150.-

Theroomers.com meets Annette Merlo

Geposted am 01. Juni 2017

Liebe Annette Merlo,

 

 

Wir sind stolz, Ihren Kinder Concept Store als Partnershop bei theroomers.com aufzunehmen ! Und wir freuen uns, Sie unseren Lesern näher vorzustellen.

Zuerst erfahren wir gerne etwas über Ihre Person und was Sie im Leben inspiriert?

Die Liebe verschlug mich vor 18 Jahren von Köln nach Zürich und ich freue mich damals wie heute in diesem schönen Land, welches auf kleinem Raum so vielfältig ist, leben zu dürfen. Ich habe 3 wundervolle Kinder und wohne mit ihnen in Zürich. Mich inspirieren vor allem die einfachen Momente, fröhliche Menschen, ein Lachen, offene und gute Gespräche, uninszeniert und echt. Im Herzen kölsch & niemals ohne ein Lächeln.... 

Was ist die Philosophie hinter Little Company?

Little Company ist eine Reise in die Welt der Kinder und Kinderzimmer und wir möchten mit einer schönen und guten Auswahl von aussergewöhnlichen Produkten inspirieren. Neben diesen besonderen Schätzen bieten wir ebenfalls ein ausgesuchtes Sortiment an Kindermode und klassischen Kinderprodukten an, die es beispielsweise für die Erstausstattung zur Geburt eines Kindes benötigt.

Uns liegen Produkte am Herzen, die Langlebigkeit und Funktionalität miteinander vereinbaren. Wir mögen kindgerechtes Design, gute Qualität und Sicherheit. Kindermode soll für uns vor allem bequem sein und wir konnten in den letzten Jahren eine Vielzahl an wunderbaren Labels entdecken, die Fashion & Comfort miteinander vereinen.

 

 

Wie kam es zur Gründung von Little Company?

Während der Schwangerschaft mit meinem ersten Kind bin ich auf so viele spezielle und wunderbare Einrichtungsideen und Objekte gestossen, die mir vorher als berufstätige Frau ohne Familie gar nie aufgefallen sind. Das Angebot im Kindersegment war damals überschaubar und der Markt nicht annähernd so übersättigt, wie es inzwischen ist. Ich las viele internationale Magazine und hatte Freude daran, immer wieder neue kleine Raritäten auf der ganzen Welt zu entdecken. Daraus entwickelte sich die Idee, diese schönen Produkte in die Schweiz zu holen und in einem Onlineshop anzubieten. Auch das war damals eher eine „Rarität“ und ein wenig ungewöhnlich. Inzwischen sind Onlineshops, wie wir alle wissen, gar nicht mehr wegzudenken und wir freuen uns, dass wir sowohl online als auch mit einem Ladengeschäft vertreten sind und persönliche Beratung anbieten können.

Was gab Ihnen das Selbstvertrauen und den Mut eine eigene Firma aufzubauen?

Zunächst war es eigentlich mehr ein Projekt: Low Budget und ohne Businessplan. Als die Presse unsere Produkte dann aber vermehrt aufgriff, erhielten wir mehr und mehr Bestellungen und tolles Kundenfeedback. Somit war meine Lust entfacht, daraus meinen neuen Beruf zu machen Ich kaufte weitere Kollektionen zum bestehenden kleinen Sortiment und habe sogar angefangen eine eigene kleine Bodykollektion zusammen mit einer Freundin zu entwerfen. Wir haben dann abends im Keller Bodys mit Namen & lustigen Sprüchen bedruckt: My heart belongs to Daddy oder Little Wonder war damals ein echter Renner. Zum Geschäft kam ich dann zwei Jahre später durch ein freistehendes Ladenlokal in der Josefstrasse, welches für den Zeitraum von 3 Monaten zu mieten war. Da ich nicht besonders risikofreudig bin, war dies für mich eine perfekte Möglichkeit, all die kleinen Schätze aus dem Lager zu holen. Und siehe da: 6 Monate später im Juli 2007 haben wir dann offiziell das Geschäft ein paar Häuser weiter eröffnet.

 

 

Sie haben selbst Kinder, welche Produkte sind die Lieblingsstücke Ihrer Kinder?

Meine kleinste Tochter liebt die lustigen und ausdrucksstarken secret friends von Lucky Boy Sunday. Es sind Spielgefährten & Kuscheltiere zugleich. Und sie sind eben wie im richtigen Leben: Der eine schaut grimmig, der andere süss, der dritte als hätte er gerade etwas ausgefressen.... Weitere Lieblingsstücke in unserem Zuhause sind die bequemen Pouffes von Nobodinoz und die tollen Möbelstücke von Oeuf und Bopita, die durch ihre multifunktionale Bauweise immer wieder an das Alter der Kinder angepasst werden können. Das modulare Möbelkonzept von Bopita bietet unglaublich viele Kombinationsmöglichkeiten. Die Möbel lassen sich beliebig umbauen und vermitteln den Kindern bis zum Teenager das passende Wohngefühl in ansprechendem Design.

 

Nobodinoz Sitzsack Pouffe Marrakesch pink scales

 

Welches sind Ihre persönlichen „Must-Haves“?

Zu meinen persönlichen „Must-Haves“ gehören die wunderschönen Wandsticker von Mimi’lou aus Paris und die bunten Häkeltiere von Anne Claire Petit.

Wie kombinieren Sie Kindermöbel mit erwachsenen Interior?

Kindermöbel müssen gut durchdacht sein und die Ideenwelt der Kinder mit einbeziehen. Deshalb ist neben dem Design die Sicherheit und Nachhaltigkeit eines der wichtigsten Aspekte. Kinder probieren aus und funktionieren alles um. Aus diesem Grund bin ich kein grosser Fan von allzu verspielten Möbelstücken und spreche mich für schlichte Objekte aus, die sich lange in eine moderne Wohnung integrieren lassen. Es gibt unglaublich schöne Dekorationsobjekte und Accessoires, die sich einbeziehen lassen. Eine schöne moderne Lampe passt ebenso in ein kunterbuntes Kinderzimmer und findet vielleicht später noch Verwendung, wenn die Kinder grösser werden.

 

 

Nobodinoz Kinder Holzhaus Ibiza Home zig zag blue

 

Worauf achten Sie bei der Produktauswahl?

Mich sprechen Produkte und Wohnobjekte an, die kindgerechtes Design mit einer gewissen Schlichtheit verbinden. Klare schöne Motive auf guten Materialien. Die Produkte müssen den Anforderungen von Kinder entsprechen. Darüber hinaus interessiert mich, woher die Ware kommt und welche Philosophie das Unternehmen vertritt, das sie herstellt.

Was ist das besondere an Ihren Produkten?

Ich denke, wir können mit gutem Gewissen sagen, dass unser Sortiment sorgfältig ausgewählt ist und wir uns ebenso für die Geschichte dahinter, wie auch für den Gebrauch beim Kunden interessieren.  Unser Sortiment soll inspirieren und lange Freude bereiten. Im Idealfall erinnern wir uns noch als Erwachsener an die liebste Kuscheldecke oder den kleinen Lieblings-Hasen von Little Company.

Zu guter Letzt: Was ist der Trend für das Kinderzimmer dieses Jahr?

Dieser Sommer erinnert an Zuckerwatte & Strand. Die pudrigen Töne wie mint und rose sind im Trend. Aber auch starke fröhliche Muster wie Pineapple, Flamingos oder Meeresthemen sind zu finden. 

Nobodinoz Spielzeugbeutel Toy Bag siesta green

 

Letzte Beiträge